Suchen

Daimos.de

Ein kleiner Mond, ein schönes Blog :)

wohlgemerkt, ich habe den Schlüssel noch nicht in der Hand, das ist für morgen geplant. Aber der Reihe nach:

  • festgestellt, dass ich immer noch Miete verbrenne, obwohl mittlerweile aus diversen Auslandstätigkeiten ausreichend Kohlen angesammelt sind
  • es soll eine Eigentumswohnung werden, die in rund 10 Jahren voll bezahlt sein soll
  • die Lage ist wichtiger als die Ausstattung – Lage kann ich nicht ändern, Ausstattung schon
  • Ende März was passendes in Siegburg gefunden, Kaufabsicht signalisiert
  • mit den Banken gefeilscht und festgestellt dass die Händler auf Türkischen Basaren Anfänger sind
  • 3,05% auf 10 Jahre festgemacht mit 5k Sondertilgungsrecht im Jahr
  • Notar bekommt EUR 668,19, um einen Kaufvertrag zu erstellen und vorzulesen
  • Notar bekommt EUR 229,08, um mir zu eröffnen was mir alles widerfährt, wenn ich der Bank kein Geld mehr gebe
  • Gerichtskasse bekommt EUR 283,– dafür, dass im Grundbuch 2 oder 3 Änderungen stattfinden und ein paar Briefe verschickt werden
  • Finanzamt kassiert 4 1/4k Stoiern
  • Banken arbeiten 5 Tage mit dem Kaufpreis, so dass Termin eins der Schlüsselübergabe platzt
  • Bank zieht auch schon die erste Rate ein – diesmal Punkt für mich, da wegen der 3 oder 4 Tage extrem viel Tilgungsanteil dabei ist

Wohlgemerkt – die Schlüssel habe ich noch nicht in der Hand, die eine oder andere Rechnung wird der Notar noch schicken. Ich bin ja Optimist!

1 Kommentar zu “Wohnungskauf – Zwischenbilanz”

jaja, beim eigentumserwerb wird krfäftig mitverdient für nix. hat mich auch masslos geärgert

Möchtest Du antworten?

Du musst Dich zum antworten einloggen.