Suchen

Daimos.de

Ein kleiner Mond, ein schönes Blog :)

Was ist passiert: Irgenwer ist bei mir im Keller eingestiegen und hat sich bedient. Ich bin ja vor gar nicht langer Zeit umgezogen und da ich praktisch nie fernsehe, stand der HD Festplattenreciever von Unitymedia auch noch im Keller. Prima, dachten sich die Diebe und nahmen ihn mit.

Nun muss ich das ganze der Versicherung melden und die bezahlen mir den Schaden. Also bei Unitymedia angerufen und darum gebeten, mir das gleiche Gerät nochmal rauszuschicken, natülich gegen Rechnung. Klingt einfach, war es aber offensichtlich nicht.

Die Vertriebs-Tussi Frau J. meinte, ich habe einen recht alten Vertrag und das ginge nur im Rahmen eines Neuvertrages, logischerweise schlug sie mir “teurer” und “deutlich teurer” mit noch mehr Fernseh-Features vor. Ich sagte, sie habe mich nicht verstanden und wiederholte mein Anliegen. Sie wurde pampig und meinte, dass das nicht anders gehe. Der Dialog funktionierte dann etwa so:

Ich: Ich brauche dann Ihren Namen und den Namen Ihres Vorgesetzten, den ich bitte umgehend sprechen möchte.
Sie: Das bin ich nicht verpflichtet, Ihnen zu sagen. Mein Name ist Frau J.
Ich: Dann stellen Sie mich bitte durch, er wird sich ja sicher mit Namen melden.
Sie: Ich habe viele Vorgesetzte, das geht nicht so einfach.
Ich: Ihr direkter Vorgesetzter würde mir ja schon reichen, notfalls kann er ja weiter eskalieren.
Sie: Nein das geht nicht.
Ich: Das kriege ich schon raus, wer Ihr Vorgesetzter ist, und zwar medienwirksam. Callcenter Agents wie Sie haben nämlich immer sehr viel Rückendeckung, wenn Sie verstehen, was ich meine (nun wurde ich also richtig sauer).
Sie: (nun etwas kleiner) Ich kann Ihnen anbieten, dass sich ein Vorgesetzter bei Ihnen meldet. Wann passt es denn?
Ich: morgen den ganzen Tag. Ich bin zuhause und muss ohnehin noch mit meiner Rechtsschutz Versicherung reden. Diese wird mir sicher bestätigen, dass ein teurer Neuvertrag nicht im Einklang mit dem BGB steht, wenn es um einen Geräteaustausch geht. Guten Abend.

Ich war auf 180 und habe nach alternativen Anbietern gesucht.

Heute Mittag rief mich Herr R. von Unitymedia an und sagte, er sei der Vorgesetzte von Frau J. Wir gingen kurz durch, dass ich aufgrund von Diebstahl ein neues Gerät haben wollte und dieses auch bezahlen möchte. Meine Hausrat würde das übernehmen, also alles chic. Er meinte, Frau J. sei von der Technik und nicht von der Kaufmännischen Abteilung, wo ich hätte hin verbunden worden sein (blabla, iss klar, aber OK).

Ich bekäme ein neues Gerät rausgeschickt und muss, da ich das alte ja nicht zurück senden kann, dann die Kosten tragen.

Prima, nichts anderes habe ich gestern Abend am Telefon haben wollen und habe das auch ein paar mal verucht, Frau J. zu erklären. Die hatte wohl nur Vertriebsprovision im Hinterkopf. Warum muss man immer gleich böse werden?

Möchtest Du antworten?

Du musst Dich zum antworten einloggen.