Suchen

Daimos.de

Ein kleiner Mond, ein schönes Blog :)

Archiv des Monats November, 2008

Daimos in Berlin – Tag 3

Guido 13. November, 2008

So, die Lethargie des Sonntags ist vergessen. Ich war ja im Osten mit dem Anspruch, diesen auch als solchen zu bereisen. Das ging aber nicht, weil der zu groß ist – ich bin also vom Wedding aus mit der S-Bahn “Oranienburger Straße” ausgestiegen. Das waren 3 Stationen und eigentlich bisschen zu früh. Und das war [...]

Daimos in Berlin – Tag 2

Guido 12. November, 2008

Chillen. Mistwetter und vor allem verkatert.  Ich vergreife mich am Schwarzbier einer mir unbekannten Marke und versuche, den Schmerz zu vergessen… Dabei schmiede ich Pläne, zurück in den Ost-Sektor zu gehen, da ich dort wohl noch nicht das gesehen habe, was mein geschichtshungriges Wesen sehen will. Es scheint, als sei Berlin zu groß, um das [...]

es war ein lustiger Tag und es verspricht besser zu werden: 1. Alexanderplatz ausgestiegen, irgendwelche Kommunisten haben gegen irgendwas demonstriert. Jede Menge Freunde und Helfer und sehr bequem aussehenden Klamotten rundum.  _Ziemlich_ viele. 2. Weil die da schon mal Demo hatten, wollt ich zumindst wissen, für oder gegen was die sind. Resultat: gegen praktisch alles. [...]

Daimos in Berlin – Tag 0 – edit

Guido 8. November, 2008

Tag 0 ist Anreise. Mitgefahren in ner lockeren 4-er Truppe in rekordverdächtigen 8,5 Stunden. Für die neu zugeschalteten: Ich wohne ich Aachen und hab mich für ein paar Tage in Berlin bei ner Freundin eingezeckt. Anreise halt über Mitfahrzentrale. Die Zeit war genauso prall wie die Verkehrsverhältnisse. Dazu also nichts weiter. Plan ist/ war es, [...]

Eine Bahnfahrt, die ist lustig

Guido 7. November, 2008

Insbesondere, wenn $Mitarbeiter von $Bahn etwas engstirnig agieren. Man nehme: Ein Vorstellungsgespräch, das mich von Aachen nach Hennef/ Sieg führt. Ich habe mich für eine Anreise mit der Bahn entschieden, da es mit dem Auto erstens nicht billiger und zweitens mit der Bahn zuverlässiger ist. Berufsverkehr in unbekannten Gewässern (zudem rechtsrheinisch!) will mit Vorsicht begegnet [...]